Webinar: Biologische
Phosphorelimination

Ermittlung des Bio-P Potenzials in kommunalen Kläranlagen, verfahrenstechnische und
mikrobiologische Möglichkeiten zur Prozessoptimierung, Anwendungsbeispiele aus der Praxis.

 

Termine und Anmeldung

Im Rahmen des Webinars Biologische Phosphorelimination werden grundlegende Aspekte der biologischen Phosphorelimination einschließlich der Vor- und Nachteile bei der Umsetzung dieses Verfahrens behandelt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Ermittlung des Bio-P-Potenzials in kommunalen Kläranlagen sowie auf verfahrenstechnischen und mikrobiologischen Möglichkeiten zur Prozessoptimierung. Das Webinar bietet auch Einblicke in konkrete Anwendungsbeispiele aus der Praxis, um den Teilnehmern praxisnahes Wissen über erfolgreiche Umsetzungen der biologischen Phosphorelimination zu vermitteln.

 

Bevorstehende Termine: 07. Mai 2024
Uhrzeit: 14:00 Uhr (MEZ)
Dauer: 45 Minuten + Fragen & Antworten Session
Sprecher:

Bettina Ortner
(H2Ortner, Geschäftsführung und Expertin Kommunales Abwasser)

Dr. Claudia Beimfohr
(vermicon AG, Vorstand und Expertin angewandte Abwassermikrobiologie)

Dipl.-Ing. Joachim Wilhelm
(H2Ortner, Experte Verfahrenstechnik für die Abwasserreinigung)

Plattform: Zoom Webinar

Warum teilnehmen?

  • Vertiefen Sie Ihr Verständnis für die entscheidende Rolle der biologischen Phosphorelimination in der Abwasserbehandlung.

  • Erfahren Sie, wie Sie das Bio-P-Potenzial Ihrer Kläranlage zuverlässig bestimmen können.

  • Lernen Sie, wie durch die Kombination von verfahrenstechnischen und mikrobiologischen Methoden die Effizienz des Bio-P-Prozesses optimiert werden kann.

  • Praktische Anwendungsbeispiele und Erfolge aus erster Hand erfahren.

  • Stellen Sie Ihre Fragen direkt an unsere Experten in der interaktiven Fragerunde.

Für wen ist das Webinar geeignet?

  • Klärwärter und Laborleiter
  • Fachkräfte aus der Abwasserbranche
  • Interessierte an innovativen Abwasserlösungen

 

Nutzen Sie diese Gelegenheit, Ihr Fachwissen zu erweitern und von führenden Experten auf dem Gebiet zu lernen. Melden Sie sich jetzt an und seien Sie Teil dieser spannenden Veranstaltung!

Mikrobiologie trifft Verfahrenstechnik

Die vermicon AG und H2Ortner arbeiten seit mehreren Jahren eng zusammen und vereinen ihr mikrobiologisches und verfahrenstechnisches Know-how im Überwachungssystem VIT® SafeGuard. Durch die Kombination von mikrobiologischen Messdaten mit verfahrenstechnischen Messdaten und Parametern kann ein Frühwarnsystem etabliert werden, das jederzeit Auskunft über die Stabilität der Kläranlage gibt. Abweichungen oder Fehlentwicklungen in der Biologie werden erkannt, noch bevor Ablaufwerte überschritten werden. Damit wird die Betriebssicherheit auf ein neues Niveau gehoben und die Reinigungsleistung nachhaltig optimiert.

vermicon AG

vermicon AG

Durch ihre über 25-jährige systematische Erfahrung mit den entscheidenden Aspekten der biologischen Abwasserreinigung besitzt die vermicon AG ein einzigartiges mikrobiologisches Fachwissen in dem Bereich. Dank der patentierten VIT® Gensondentechnologie ermöglichen wir die direkte Visualisierung, Identifizierung und Quantifizierung von Mikroorganismen in Abwasserproben.

H2Ortner

H2Ortner

Die H2Ortner GmbH ist seit rund 20 Jahren auf Problemlösungen im Bereich der chemischen und biologischen Abwasserreinigung spezialisiert. Das Unternehmen verfügt über ein interdisziplinäres Team aus engagierten Chemikern, Umwelttechnikern und Verfahrensingenieuren.

VIT® SafeGuard

VIT® SafeGuard

VIT® SafeGuard ist das Überwachungssystem für die biologische Abwasserreinigung. Dabei arbeiten die Mikrobiologen der vermicon AG eng mit den Ingenieuren von H2Ortner zusammen, um mikrobiologische, chemische und verfahrenstechnische Werte abzugleichen und daraus resultierende Handlungsempfehlungen festzulegen.