Nachweis von Milchschimmel

Quantitative Analyse von Milchprodukten auf Geotrichum candidum

Artikel-Nr.: 00230030

Quantitative Laboranalyse von Milchschimmel

Milchschimmel (Geotrichum candidum) wird häufig in der Käseherstellung zur Reifung und Geschmacksbildung eingesetzt, kann aber auch unerwünscht in anderen Milchprodukten (z.B. Quark, Dickmilch) wachsen. Fakultativ pathogen kann die Hefe die sog. Geotrichose verursachen, die im Schlimmsten Fall zu einer Sepsis führt.

Mit der Dienstleistung wird vorhandener Milchschimmel in Milchprodukten quantitativ nachgewiesen.

 

Beachten Sie auch unsere MIS-Analysen (Identifizierungen von Bakterien, Hefen und Schimmelpilzen) und unser weiteres Dienstleistungsangebot für die Bereiche probiotische Bakterien, Milchsäurebakterien und Starterkulturen.