Schnellnachweis von Essigsäurebakterien

Qualitativer Nachweis der Bakterien-Gattungen Acetobacter, Asaia, Gluconoacetobacter und Gluconobacter in alkoholischen und nicht alkoholischen Getränken

Artikel-Nr.: 00220003

Laboranalyse von Essigsäurebakterien

Alkoholische und nicht-alkoholische Getränke werden auf die Anwesenheit von relevanten Essigsäurebakterien der Gattungen Acetobacter, Asaia, Gluconoacetobacter und Gluconobacter untersucht.

Sie erhalten die Ergebnisse bereits am 3. Werktag nach Probeneingang, bei fertigen Anreicherungen am 1. Werktag nach Probeneingang.

Qualitativer oder quantitativer Nachweis?
Qualitativ

Wie erfolgt die Analyse?
Durch Anwendung der zuverlässigen VIT® Gensondentechnologie.

Welche Anforderungen bestehen an die einzuschickende Probe?
Produkt- oder Rohstoffproben:

  • Bier, Wein, Säfte & Softdrinks, mind. 100 ml
  • Saftkonzentrate, mind. 25 ml
  • Wasserproben (z.B. Mineralwasser, Spülwasser etc.), mind. 150 ml

Vorangereicherte Proben:

  • Anreicherungsbouillon (10 ml) oder Agarplatte mit Kolonien: Dies führt zu einer Beschleunigung der Schnellanalytik (die Befunde werden dann schon für den 1. Werktag nach Probenerhalt erwartet).

 

Der Nachweis von Essigsäurebakterien ist ebenfalls Teil der Dienstleistung Screening "Getränkeschädlinge".

Identische Mikroskopaufnahme: Phasenkontrast (links), nach Analyse mittels Gensondentechnologie leuchten Essigsäurebakterien spezifisch grün (mitte) und rot (rechts).
Gleiche mikroskopische Aufnahme nach der Analyse mit VIT®: Phasenkontrast, Essigsäurebakterien leuchten grün und rot.

Ihre Vorteile

  • spezifischer Nachweis von für die Getränkeindustrie relevanten Essigsäurebakterien
  • nur Nachweis von vitalen Bakterien
  • kurze Bearbeitungszeit
  • höchste Spezifität
  • Untersuchung von unterschiedlichsten Probenmaterialien