Umfassende Schnellidentifizierung aller bierschädlichen Bakterien

Spezifische Identifizierung aller bierschädlichen Milchsäurebakterien und von Pectinatus und Megasphaera cerevisiae

Artikel-Nr.: 00220012

Laboranalyse von Lactobazillen, Pectinatus und M. cerevisiae

In Bier und Biermischgetränken, Umfeld- und Prozessproben erfolgt ein umfassendes Screening auf bierschädliche Bakterien. Folgende Bakterien werden in der Probe gesucht und bei Anwesenheit spezifisch ausgewiesen: Lactobacillus backii, Lactobacillus brevis, Lactobacillus buchneri, Lactobacillus casei, Lactobacillus paracasei, Lactobacillus collinoides, Lactobacillus coryniformis, Lactobacillus frigidus, Lactobacillus fructivorans, Lactobacillus lindneri, Lactobacillus perolens, Lactobacillus plantarum, Lactobacillus pseudoplantarum, Lactobacillus rossiae, Megasphaera cerevisiae, Pectinatus spp., Pediococcus damnosus, Pediococcus inopinatus.

Sie erhalten die Ergebnisse bereits am 3. Werktag nach Probeneingang. Bei fertigen Anreicherungen spätestens am 1. Werktag nach Probeneingang.

Qualitativer oder quantitativer Nachweis?
Qualitativ

Wie erfolgt die Analyse?

Durch Anwendung der zuverlässigen VIT® Gensondentechnologie.

Welche Anforderungen bestehen an die einzuschickende Probe?

Produkt- oder Rohstoffproben von:

  • Bier und Biermischgetränke, mind. 100 ml

Vorangereicherte Proben:

  • Anreicherungsbouillon (10 ml) oder Agarplatte mit Kolonien: Dies führt zu einer Beschleunigung des Nachweises.

 

Sie möchten Ihre Proben direkt in Ihrem Labor vor Ort analysieren? Kein Problem mit unseren Testkits VIT® Bier plus L. brevis, VIT® Bier Megasphaera/Pectinatus und VIT® Lactococcus lactis.

Ihre Vorteile

  • eindeutige Identifizierung aller relevanten Bierschädlinge
  • einzelne Ausweisung der Bierschädlinge
  • sichere Erfassung von Mischungen aus verschiedenen Bierschädlingen
  • nur Nachweis von vitalen Bakterien
  • unvergleichlich schnelle Bearbeitungszeit
  • sicherer Spurennachweis
  • höchste Spezifität