ANAMMOX Analyse

Spezifischer Nachweis von ANAMMOX-Bakterien in Abwasser- und Klärschlammproben

Artikel-Nr.: 00120008

Laboranalytik ANAMMOX Bakterien in Abwasserproben

Identifizierung und Quantifizierung der für die anaerobe Ammonium-Oxidation (ANAMMOX) verantwortlichen Bakterien. Diese wichtige Bakteriengruppe ermöglicht eine Stickstoffelimination ohne kostenintensive Sauerstoffzufuhr in Abwasserreinigungsanlagen. Der gesamte Prozess bringt viele Vorteile mit sich, ist aber gerade bei der Implementierung prozesstechnologisch sehr anspruchsvoll. Ein Monitoring der ANAMMOX-Bakterien mit den spezifischen Gensonden kann hier sinnvolle Unterstützung bei der Prozessführung bieten. Die bekannten ANAMMOX-Bakterien werden als Gruppenparameter direkt in der Untersuchungsprobe identifiziert und quantitativ als Prozentanteile an der vitalen Bakterienflora ausgewiesen.

Es werden aussagekräftige Photodokumentationen erstellt, die die ANAMMOX-Bakterien im Untersuchungsmaterial visualisieren.

Qualitativer oder quantitativer Nachweis?
Quantitativer Nachweis

Wie erfolgt die Analyse?
Unter Anwendung der zuverlässigen VIT® Gensondentechnologie.

Welche Anforderungen bestehen an die einzuschickende Probe?
Bitte fordern Sie unser einfaches Fixierungsprotokoll zur Probennahme von Abwasserproben an und fixieren/stabilisieren Sie Ihre Probe gemäß dieser Prozedur vor dem Versand.

Diese Dienstleistung ist als serviceplus erhältlich.

 

Für eine Analyse vor Ort empfehlen wir unser Testkit VIT® Anammox.

Identische Mikroskopaufnahme: Phasenkontrast (links), nach Analyse mittels Gensondentechnologie leuchten alle lebenden Bakterien grün (mitte) und ANAMMOX-Bakterien spezifisch rot (rechts).
Gleiche Mikroskopische Aufnahme nach der Analyse mit VIT®: Phasenkontrast, alle lebenden Bakterien leuchten grün und ANAMMOX-Bakterien spezifisch rot.

Ihre Vorteile

  • spezifische Identifizierung der ANAMMOX Bakterien
  • Quantifizierung der ANAMMOX-Bakterien direkt in der Probe
  • nur vitale Bakterien werden analysiert