Erstellung von Populationsprofilen in Anaerobreaktoren

Erstellung eines quantitativen Profils der einzelnen Bacteria und Archaea-Populationen

Artikel-Nr.: 00120018

Laboranalytik Bakterienpopulationen Anaerobreaktoren

Es wird ein kultivierungsunabhängiges Profil aller Bacteria und Archaea Populationen in Anaerobreaktoren erstellt. Vorhandene Bakterien und Archaeapopulationen (inkl. Methanbakterien) werden nach Zugehörigkeit zu den wesentlichen Hauptgruppen eingeordnet und die einzelnen Gruppen quantitativ als Prozentanteile an der vitalen Flora bestimmt. Nicht nur bekannte, kultivierbare Populationen werden mit den Gensonden erfasst, sondern auch nicht-kultivierbare Populationen werden den bestehenden Hauptgruppen zugewiesen, wodurch ein umfassender Überblick über alle vorhandenen Populationen ermöglicht wird. Zusätzlich wird eine Bestimmung der Gesamtzellzahlen (lebend und tot) pro Volumen oder Gewicht vorgenommen. Dieser Service ist ideal geeignet, wenn eine umfassende mikrobiologische Analyse von Anaerobreaktoren erforderlich ist. Die Ergebnisse ermöglichen einen direkten Blick in die relevanten lebenden Populationen in Anaerobreaktoren und erlauben einen einfachen und schnellen Vergleich der Populationsprofile auch verschiedener Proben.

Der Bericht enthält unter anderem aussagekräftige Photodokumentationen der relevanten Populationen direkt im Untersuchungsmaterial.

Qualitativer oder quantitativer Nachweis?
Quantitativer Nachweis

Wie erfolgt die Analyse?
Unter Anwendung der zuverlässigen VIT® Gensondentechnologie.

Welche Anforderungen bestehen an die einzuschickende Probe?

Bitte fordern Sie unser einfaches Fixierungsprotokoll zur Probennahme von Abwasserproben an und fixieren/stabilisieren Sie Ihre Probe gemäß dieser Prozedur vor dem Versand.

Diese Dienstleistung ist als serviceplus erhältlich.

 

Für einen schnellen Einblick direkt vor Ort empfehlen wir unsere Testkits VIT® ANAMMOX und VIT® Methanbakterien.

Fluoreszenzmikroskop-Aufnahme: Bakterien nach Analyse mittels Gensondentechnologie

Ihre Vorteile

  • Erstellung eines umfassenden allgemeinen Populationsprofils (inkl. Methanbakterien) auf Hauptgruppenebene
  • Quantifizierung der einzelnen Populationen
  • nur vitale Bakterien und Archaebakterien werden analysiert
  • direkte Analyse im Probenmaterial ohne vorherige Anreicherung