Kühlwasser

Mit VIT® auch in schwierigen Proben sicher Legionellen nachweisen.

Kühlwasser ist kein Trinkwasser

In Bezug auf die Nachweisbarkeit von Mikroorganismen, unterscheidet sich Kühlwasser ganz wesentlich von Trinkwasser. Durch den höheren Verschmutzungsgrad des Kühlwasser werden die Legionellen mit konventionellen Methoden oftmals nicht ausreichend nachgewiesen. Auch ist die lange Nachweisdauer von bis zu 14 Tagen ein Problem bei akuten Verdachtsfällen.

Einsatz von VIT® bei Kühltürmen

Einsatz von VIT® bei Kühltürmen

Kühltürme können bei einer Kontamination mit Legionellen eine Gefahr für die Umgebung darstellen. Durch die erhöhte Temperatur des Kühlwassers haben die Legionellen einen Selektionsvorteil.

Eine kontinuierlicher Nachweis von Legionellen ist nicht nur sinnvoll sondern vom Gesetzgeber auch vorgeschrieben. Dabei ist es jedoch wichtig, dass die Legionellen sicher erfasst werden. Überdies sind nur lebende Zellen von Relevanz. Durch den hohen Verschmutzungsgrad des Kühlwassers sind konventionellen Methoden oftmals nicht ausreichend. Moderne Methode wiederum wie die PCR erfassen auch tote Zellen und führen damit zu erhöhten Werten.

Die VIT® Gensondentechnologie ist daher die Methode der Wahl wenn es darum geht, im problematischen Kühlwasser zuverlässig und schnell nur lebende Legionellen nachzuweisen.

Scan VIT® Legionella für Kühlwasser

Für den Nachweis von Legionellen in Kühlwasser ist ScanVIT® Legionella außerordentlich gut geeignet. Innerhalb von maximal drei Tagen werden die Legionellen in der Kühlwasserprobe nicht nur identifiziert sondern absolut quantifiziert. Bei der absoluten Quantifizierung wird sichergestellt, dass alle Legionellen der Probe erfasst und ausgewertet werden. Keine andere Methode ist dazu imstande.

Von Experten empfohlene VIT® Testkits:

Scan VIT® Legionella

Laboranalytik - Kühlwasser:

Identifizierung von Legionella spp. und Legionella pneumophila
Quantifizierung von Legionellen