Probiotika

Hochspezifischer Nachweis und Quantifizierung von probiotischen Bakterien mit VIT®.

Was sind Probiotika?

Probiotika sind Zusatzstoffe oder Arzneimittel, die probiotische Bakterien in einer hohen Dosierung enthalten. Probiotischen Bakterien werden besondere gesundheitsförderliche Wirkungen zugesprochen. So sollen sie die Darmflora stabilisieren und das Immunsystem stärken. Die mikrobielle Darmflora besteht aus bis zu 100 Billionen Bakterien. Aufgrund der besonderen Bedingungen im Darm dominieren anaerobe Gattungen die mikrobiellen Populationen. Die Darmflora ist eines der wichtigsten Bakterienreservate für den Menschen.

Aufgrund der hohen Zahl an anderen Bakterien ist es für zugeführte probiotische Bakterien wesentlich, dass sie möglichst unbeschadet die Magensäure überleben, um anschließend die Zahl und das Potenzial zu haben, sich im Darm gegenüber den anderen Populationen durchzusetzen und ihre Wirkung zu entfalten.

Daher müssen probiotische Erzeugnisse kontinuierlich auf die Menge der eingesetzten lebenden Bakterien und auf ihre Aktivität hin geprüft werden.

Probiotika in der Produktion

Die Produktion von Probiotika stellt den Hersteller vor zahlreiche Herausforderungen. Erstens muss sichergestellt werden, dass eine Mindestanzahl von probiotischen Bakterien im Produkt vorhanden ist, um eine entsprechend ausreichende Wirkung im Darm entfalten zu können. Zweitens ist es notwendig auf die Reinheit der probiotischen Bakterien zu achten, und Kontaminationen durch Fremdbakterien zu verhindern. Diese können das Produkt oder im schlimmsten Fall den Endverbraucher gefährden. Drittens müssen die Bakterien leben und eine Mindestaktivität besitzen um im Darm gegen die anderen mikrobiellen Populationen bestehen zu können.

Nur wenn all diese Anforderungen erfüllt sind, ist das produzierte probiotische Produkt auch tatsächlich geeignet, die Darmflora substanziell zu beeinflussen.

Analyse von Probiotika

VIT® für die Qualitätskontrolle

Mit VIT® kann der Produktionsprozess bei der Probiotikaherstellung kontinuierlich überwacht und damit auch zielgerichtet gesteuert werden. Durch den direkten Nachweis der probiotischen Bakterien im Produkt können Fehlentwicklungen sofort erkannt werden. Aufgrund der Möglichkeit auch geringste Mengen an Kontaminationen nachzuweisen, wird die Sicherheit der produzierten Charge effektiv überprüft. Fehlchargen werden vermieden. Überdies wird durch die direkte Mikrobiologie kultivierungs-unabhängig der Gehalt an den lebenden probiotischen Bakterien bestimmt.

Nachweis von probiotischen Bakteren direkt in der Probe mit VIT®
Nachweis von probiotischen Bakteren direkt in der Probe mit VIT®

Mit VIT® können probiotische Bakterien auch ohne Kultivierung direkt in der Probe nachgewiesen werden. Lactobacillus delbrueckii leuchten rot, während Lactobacillus casei grün leuchtet. Auf diese Weise können die probiotischen Bakterien identifiziert und quantifiziert werden.

GMP Zertifizierung

Durch die GMP-Zertifizierung der vermicon AG dürfen die Leistungen auch von der pharmazeutischen Industrie genutzt werden. VIT® beruht auf der FISH (Fluorescence In Situ Hybridisierung) Technologie, die in der Wissenschaft seit Jahrzehnten unbestritten und erfolgreich zum schnellen und spezifischen Nachweis von Bakterien eingesetzt wird. Die dabei genutzte natürliche Verwandschaft der Mikroorganismen garantiert die höchste Spezifität des Nachweises. Durch die GMP Zertifizierung haben unsere Kunden auch die Gewissheit, dass diese Methode nicht nur von einem Unternehmen eingesetzt wird, welches die Nr. 1 auf dem Gebiet der FISH-Technologie ist, da es ein direktes Spin-Off der Entwickler dieser Methode ist, sondern dass auch die gesetzlichen Bestimmungen voll und ganz erfüllt werden.