Wurst, Fleisch und Fisch

Die VIT® Gensondentechnologie und ihr Einsatz in der Qualitätskontrolle lebensmittelverarbeitender Betriebe.

Pathogene Mikroorganismen

In lebensmittelverarbeitenden Betrieben ist es erforderlich in der Endproduktkontrolle auf verschiedene pathogene Mikroorganismen, wie Salmonellen, Listerien, Staphylokokken und Andere zu untersuchen. Ein hochspezifischer Nachweis ist Pflicht, da von kontaminierten Produkten direkte gesundheitliche Gefahren für den Verbraucher ausgehen.

Endprodukt- und In-Process-Kontrolle

Mikrobiologische Kontrollen sind sowohl beim fertigen Endprodukt als auch im Prozess erforderlich. In beiden Fällen ist die Spezifität verpflichtend. Obendrein kann aber ein schneller Nachweis wertvolle Lagerkapazitäten einsparen bzw. als In-Process-Kontrolle die Produktion von Fehlchargen vermeiden helfen.

Analyse von Wurst, Fleisch und Fisch

VIT® in der Anwendung

Die VIT® Gensondentechnologie findet sowohl als Produkt oder auch als Dienstleistung Anwendung in der Lebensmittelindustrie. Für Betriebe die über ein eigenes Labor verfügen, können die Produkte für den Nachweis der wichtigsten pathogenen Keime eingesetzt werden. Alternativ kann die Probe zur vermicon AG eingeschickt werden.  

Von Experten empfohlene VIT® Testkits:

VIT® Campylobacter
VIT® Staphylococcus
VIT® Yersinia
VIT® Listeria 

Laboranalytik - Krankheitserreger:

Thermophile Campylobacter-Arten
Listeria und Listeria monocytogenes
Salmonellen