Krankheitserreger

Durch das Abwasser geraten ständig neue Bakterien unterschiedlichster Herkunft in die Abwasserreinigungsanlage. Auch Krankheitserreger gehören dazu und können unter Umständen eine Gefahr für Personal und Umgebung bewirken. Mit VIT® können diese Krankheitserreger schnell und sicher kontrolliert und so in ihrer Ausbreitung verhindert werden.

 

 

Gefahr durch Krankheitserreger

Eine Abwasserreinigungsanlage ist ein Auffangbecken für die verschiedensten Bakterien. Selbstverständlich gehören dazu auch pathogene, also krankmachende, Keime.

Biohazard
Kläranlage

Mikrobiologisches Gefahrenpotenzial

Neben verschiedenen Viren und Einzellern, können auch Bakterien im Abwasser vorkommen, die Krankheiten verursachen können. Hierzu gehören besonders die Legionellen, aber auch Salmonellen, Campylobabcter, Clostridien und Escherichia coli.

Sicherheit durch VIT®

Mit der VIT® Gensondentechnologie können die pathogenen Mikroorganismen direkt im Abwasser identifiziert und quantifiziert werden. Durch den Verzicht auf fehlerhafte Kultivierungen kann dadurch das wahre Ausmaß der Kontamination zweifelsfrei festgestellt werden.

Die folgenden Analysen sind als Dienstleistung angeboten:

Schnelle Quantifizierung von Clostridium perfringens
Nachweis von E. coli
Quantifizierung von Legionellen in Ablaufproben
Nachweis von Salmonellen in Abwasserproben

Legionellen im Abwasser

Mit der VIT® Gensondentechnologie können Legionellen direkt im Ablauf der Kläranlage spezifisch identifiziert und quantifiziert werden. Durch die hohe Keimzahl ist der Nachweis von Legionellen im Ablauf mit den herkömmlichen Methoden der Legionellenbestimmung nach der TVO nicht korrekt. Im Gegensatz dazu benötigt die VIT® Gensondentechnologie keine Kultivierung und kann verzerrungsfrei die Anzahl der Legionellen bestimmen.

Legionellen im Abwasser

Anfärben aller Zellen im Ablauf einer Kläranlage.

Nach der Analyse mit VIT®

Derselbe Bildausschnitt: direkter Nachweis von Legionellen im Ablauf.