Allgemeine Geschäftsbedingungen und Datenschutz

AGB

1. Allgemeines

1.1 Für alle uns erteilten Aufträge und von uns erbrachten Lieferungen und sonstige Leistungen gelten im Geschäftsverkehr mit Nichtverbrauchern im Sinne des § 310 BGB nachstehende Bedingungen. Abweichende Vereinbarungen, insbesondere Allgemeine Geschäftsverbindungen des Käufers, haben nur Gültigkeit, wenn sie von uns schriftlich und ausdrücklich bestätigt werden.

1.2 Vertragsschluss
Die Bestellung durch einen Verbraucher stellt ein Angebot an die vermicon AG zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Gibt ein Verbraucher eine Bestellung bei vermicon.com auf, schicken wir Ihnen eine E-Mail, die den Eingang Ihrer Bestellung bei uns bestätigt und deren Einzelheiten aufführt (Bestellbestätigung). Diese Bestellbestätigung stellt keine Annahme Ihres Angebotes dar, sondern soll Sie nur darüber informieren, dass Ihre Bestellung bei uns eingegangen ist. Ein Kaufvertrag kommt erst dann zustande, wenn wir das bestellte Produkt an Sie versenden und den Versand an Sie mit einer zweiten E-Mail (Versandbestätigung) bestätigen.

2. Preise

Die Preise verstehen sich ab Lager in Euro zuzüglich der jeweils geltenden Mehrwertsteuer. Verpackung und Fracht werden innerhalb Deutschlands pauschal berechnet. Für zurückgesandte Verpackungen wird keine Gutschrift erteilt.

3. Zahlungsarten / Fälligkeit

3.1 Zahlung
Die Zahlung erfolgt je nach konkret ausgewählter Zahlungsoption auf Rechnung, per Überweisung zur Vorkasse, per Kreditkartenzahlung oder per Lastschriftverfahren. Eine Zurückhaltung von Zahlungen wegen irgendwelcher Gegenansprüche des Kunden ist nicht statthaft, es sei denn, diese sind unbestritten, rechtskräftig festgestellt oder schriftlich vereinbart. Gleiches gilt für die Aufrechnung mit Gegenansprüchen. Die Berichtigung von Schreibfehlern und erkennbaren Kalkulationsirrtümern bleibt vorbehalten.

3.2 Fälligkeit
Wird eine Bestellung mit Option zur Zahlung auf Rechnung aufgegeben, ist diese zahlbar innerhalb 14 Tagen nach Waren-/Rechnungseingang ohne Abzüge. Bei der Bestellung mit Option zur Zahlung per Vorkasse, per Kreditkartenzahlung oder per Lastschriftverfahren durch einen Verbraucher wird der bei der Bestellung für das Produkt angegebene Betrag ohne Abzug unverzüglich nach Bestätigung der Bestellung durch die vermicon AG fällig.

4. Lieferungen / Lieferfristen

4.1 Liefertermine sind nur verbindlich, wenn sie schriftlich vereinbart oder bestätigt wurden. Schriftlich vereinbarte Lieferfristen gelten als eingehalten, wenn die Sendung innerhalb dieser Frist an den Frachtführer oder Spediteur übergeben wird oder unser Lager verlässt, bzw. für den Kunden zur Abholung bereitgestellt wird.

4.2 Die Gefahr des zufälligen Untergangs sowie der Verschlechterung geht mit der Übergabe der Ware an einen Spediteur oder Frachtführer, spätestens jedoch mit dem Verlassen unseres Lagers, auf den Käufer über.

4.3 Unverschuldete Verzögerung in der Anlieferung, Streik und Aussperrung sowie Ereignisse höherer Gewalt berechtigen uns, vom Vertrag ganz oder teilweise zurückzutreten oder die Lieferzeit angemessen zu verlängern. Der Käufer kann uns schriftlich zur Erklärung auffordern, ob wir vom Vertrag zurücktreten oder innerhalb angemessener Frist liefern wollen. Erklären wir uns nicht unverzüglich, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten.

4.4 Bei Abschluss eines Vertrages durch einen Verbraucher beträgt die Lieferfrist bei Auswahl der Zahlungsart der Vorkasse durch Überweisung regelmäßig einen Werktag ab Eingang der Bezahlung auf dem Firmenkonto; bei Zahlungsoption der Lastschrift regelmäßig einen Werktag ab Erteilung des Einzugauftrags; bei Kreditkartenzahlung regelmäßig einen Werktag ab Übermittlung der Kreditkartendaten.

5. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferten Waren bleiben unser Eigentum, bis sämtliche Forderungen aus der Geschäftsverbindung getilgt sind. Der Käufer ist berechtigt, die gelieferten Waren im Rahmen des üblichen und ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebs an Dritte weiter zu veräußern. Der Käufer tritt in diesem Fall bereits jetzt die Ansprüche auf Kaufpreiszahlung aus den mit Dritten geschlossenen Kaufverträgen sicherheitshalber an uns ab.

6. Vertragsgemäße Erfüllung und Gewährleistung

6.1 Der Käufer hat die Ware unverzüglich nach Erhalt auf offensichtliche Mängel zu prüfen. Etwaige Mängel sind uns spätestens innerhalb von zwei Wochen ab Empfang der Ware schriftlich anzuzeigen.

6.2 Sind die von uns gelieferten Waren mangelhaft, werden wir Ersatz liefern. Bei Fehlschlagen der Ersatzlieferung kann der Käufer Herabsetzung der Vergütung oder nach seiner Wahl Rückgängigmachung des Vertrages verlangen. Bei unerheblichen Mängeln (Bagatellfälle) ist der Käufer auf Minderung des Kaufpreises beschränkt.

6.3 Die vorgenannten Ansprüche des Käufers wegen eines Mangels verjähren in einem Jahr ab Ablieferung der Waren. Für Schadensersatzansprüche gilt Ziffer 7.

7. Allgemeine Haftungsbegrenzung

7.1 Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche des Käufers (nachfolgend zusammengefasst als "Schadensersatzansprüche"), gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus einem Schuldverhältnis und aus unerlaubter Handlung, sind ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei Übernahme einer Garantie oder eines Beschaffungsrisikos. Dies gilt ferner nicht in den Fällen grober Fahrlässigkeit oder Vorsatzes (nachfolgend "grobes Verschulden"), für die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz, für die Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, sowie bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Der Schadensersatzanspruch für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist jedoch auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, soweit kein grobes Verschulden vorliegt oder wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird.

7.2 Für die Haftung wegen groben Verschuldens sowie für die Schadensersatzansprüche, die auf der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit beruhen, gelten die gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Im Übrigen beträgt die Verjährungsfrist für Schadensersatzansprüche gegen den Verkäufer ein Jahr.

8. Rückgriff des Käufers nach Weiterverkauf an einen Verbraucher

Ist Endabnehmer der verkauften Ware ein Verbraucher und verlangt dieser oder ein Zwischenhändler, an den der Käufer die Ware veräußert hatte, vom Käufer die Rücknahme der verkauften Ware wegen Mängeln, hat der Käufer uns die Gefahr der Inanspruchnahme unverzüglich anzuzeigen. Der Käufer wird sich nach besten Kräften darum bemühen, dass der gegen ihn gerichtete Nacherfüllungsanspruch auf unseren Wunsch auch durch uns erfüllt werden kann, um so die Kosten des Rückgriffs möglichst gering zu halten.

9. Entsorgung

9.1 Der Kunde hat unsere warenbegleitenden Informationen bei der Entsorgung der Ware zu beachten und sicherzustellen, dass die Ware ordnungsgemäß, nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften, entsorgt wird.

9.2 Ist der Kunde ein Unternehmer, ist er verpflichtet, die Entsorgung auf eigene Kosten vorzunehmen. Bei Weiterverkauf der Ware oder deren Bestandteilen, hat der Kunde diese Verpflichtung auf den nächsten Käufer zu übertragen. Ist der Kunde ein Verbraucher gelten die gesetzlichen Vorschriften hinsichtlich der Entsorgung.

10. Anwendbares Recht / Erfüllungsort /Gerichtsstand

10.1 Für die gesamten Rechtsbeziehungen zwischen den Parteien gilt deutsches Recht unter Ausschluss der Regelungen des Internationalen Privatrechts und der Bestimmungen der Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG).

10.2 Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus und im Zusammenhang mit diesem Vertrag ist München. Wir sind jedoch berechtigt, den Käufer wahlweise auch an seinem Sitz zu verklagen.

11. Widerruf

11.1 Widerrufsrecht für Verbraucher
Wenn Sie als Verbraucher einen Vertrag mit der vermicon AG abschließen, können Sie Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B.: Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoVO sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoVO. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache.

Der Widerruf ist zu richten an:
vermicon AG
Emmy-Noether-Str. 2
80992 München
Tel.: +49 89 158 82-0
Fax: +49 89 158 82-100
Internet: www.vermicon.com
E-Mail: info@vermicon.com.

11.2 Widerrufsfolgen für Verbraucher
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Waren sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Andernfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang. Wenn Sie den Widerruf ausüben, wird eine etwaige Teilzahlungsvereinbarung hinfällig. Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn Ihr Vertragspartner mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen hat oder diese selbst veranlasst hat.

12. Datenschutz

12.1 Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis.

12.2 Nutzung Ihrer Daten
Der Nutzer wird hiermit gemäß Teledienstedatenschutzgesetz (TDDSG), Mediendienstestaatsvertrag (MDStV), Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen davon unterrichtet, dass die im Rahmen der Registrierung angegebenen personenbezogenen Daten ausschließlich zu dem Zwecke maschinenlesbar gespeichert, verarbeitet und genutzt werden, zu dem der Nutzer dieses angegeben hat.

12.3 Weitergabe Ihrer Daten an Dritte
Ihre Daten werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Für die vollständige Abwicklung Ihrer Bestellung arbeiten wir mit Dienstleistern zusammen, denen wir bestimmte Daten (Name, Vorname, Straße) zur Auftragserfüllung übermitteln. Dies sind Dienstleister für die Zustellung der Bestellungen und für die Abwicklung von Zahlungen (Kreditkarte und Rechnungskauf). Unsere Dienstleister sind verpflichtet, die Daten nur zu oben genanntem Zweck zu verwenden und in keinem Fall an Dritte weiterzugeben.

12.4 Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

12.5 Auskunftsrecht
Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Sie haben daher natürlich jederzeit das Recht auf Auskunft über die bezüglich Ihrer Person gespeicherten Daten, deren Herkunft und Empfänger sowie den Zweck der Speicherung.

vermicon AG, Mai 2012